Home 
Spielplan 
Infos 
Galerie 
Newsletter 
Kontakt 
Impressum 

 

Wunder einer Winternacht - Die Weihnachtsgeschichte Finnland, 2007


  • Länge: 77 Minuten
  • Produktion: Juha Wuolijoki, Roland Schmidt
  • Regie: Juha Wuolijoki
  • Buch: Marko Leino
  • Kamera: Mika Orasmaa
  • Musik: Leri Leskinen
  • Schnitt: Harri Ylönen
  • Darsteller: Hannu-Pekka Björkman, Otto Gustavsson, Jonas Rinne, Kari Väänänen, Minna Haapkylä, Mikka Leppilampi, Mikko Kouki


Hatten Sie auch schon immer ganz viele Fragen zum Weihnachtsfest? So etwa wie "Wann bekam der Weihnachtsmann seinen ersten Schlitten? Wie ist er zu seinem Rentiergespann gekommen? Warum trägt er einen roten Mantel? Und wieso verteilt er in der Weihnachtsnacht überhaupt Geschenke?" In dem herrlichen und ebenso liebe- wie prachtvoll ausgestatteten finnischen Weihnachtsmärchen "Wunder einer Winternacht - Die Weihnachtsgeschichte" (orig.: "Joulutarina") gibt es endlich all die Antworten auf die Fragen, die man dem Weihnachtsmann ja nicht selbst stellen kann. Diese herzerwärmende Geschichte begeistert mit atemberaubenden Aufnahmen des winterlichen Finnlands und ist der perfekte Film für die ganze Familie, der garantiert jeden in die richtige Weihnachtsstimmung bringt...

Das 2007 von Regisseur Juha Wuolijoki inszenierte "Wunder einer Winternacht" zeigt die "schönste Geschichte aller Zeiten" so rührend und voller Herzenswärme, dass sie weltweit diverse Filmpreise einheimste. Angesichts dieser Geschichte nicht weiter verwunderlich: In einem kleinen Dorf in Lappland lebt der kleine Nikolas (Jonas Rinne). Schon früh verwaist, nachdem die Eltern und seine Schwester in einer Winternacht im eisigen See ertranken, wächst er bei insgesamt sechs Pflegefamilien auf. Denn einst hatten die Dorfbewohner entschieden, dass sie den Jungen gemeinsam groß ziehen, jedes Jahr passt somit eine andere Familie auf ihn auf. Immer Heiligabend kommt er von der einen Familie zur nächsten. Und so hat sich Nikolas angewöhnt, deren Kindern aus Dankbarkeit zu Weihnachten selbst geschnitzte Spielzeugfiguren zu schenken. Und so kommt eben jede Weihnachten eine neue Familie dazu. Diesen Brauch behält er auch bei, als er zu dem grantigen Zimmermann Iisakki (Kari Väänänen) kommt. Hier muss er nun ordentlich schuften, verfeinert aber auch gleichzeitig seine handwerklichen Fähigkeiten immer mehr, um noch schönere Geschenke zu fertigen. Doch mit der Zeit erweicht Nikolas auch das Herz des Zimmermanns. Dieser überlässt ihm schließlich sogar sein gespartes Geld und so kann er auch erstmals die Geschenke in Papier verpacken. Doch warum er die Kinder der Umgebung so gern beschenkt, das hat Nikolas bisher niemandem verraten. Erst Aada (Laura Birn), die Tochter seines besten Freundes Eemeli (Mikko Kouki), kommt hinter das Geheimnis des Weihnachtsmannes... "Wunder einer Winternacht - Die Weihnachtsgeschichte" aus dem Hause KSM ist wirklich der perfekte Weihnachtsfilm für Jung und Alt. Wer nach diesen 78 Minuten sein Herz noch nicht geöffnet hat und Weihnachten wieder mit anderen Augen -jenseits des reinen "Konsum-und Geschenkewahns"- sieht, dem ist nicht mehr zu helfen...Einfach ein wunderschöner Film!


Kurzkritik:

Ein Waisenjunge wächst im hohen finnischen Norden bei wechselnden Pflegefamilien auf. Er hat es sich zur Gewohnheit gemacht, die Kinder der armen Menschen, die sich seiner annahmen, zu Weihnachten mit geschnitzten Geschenken zu erfreuen. Den Brauch hält er auch als Erwachsener bei, obwohl ihm andere von seinem uneigennützigen Tun abraten, weil damit kein Geschäft zu machen sei. Stimmungsvolle Verfilmung einer finnischen Weihnachtslegende, die an die Herzen der Menschen appelliert.



Copyright(c) 2007 Filmklub Lauffen. Alle Rechte vorbehalten.
webmaster@filmklub.de